Marktredwitz
Aktiv 1/2
Kreativ 2/2
  1. Wie gerufen!

Wie gerufen!

Jugendtag auf der Luisenburg

Jugendstelle Marktredwitz
Am 12. Mai 2019 war es auch in diesem Jahr soweit: Lubu-Zeit! Und trotz eisiger Temperaturen folgten auch diesmal über 400 Kinder, Jugendliche und Junggebliebene der Einladung zum diesjährigen Jugendtag auf der Luisenburg, auch Lubu genannt. auf der Luisenburg findet heuer am Muttertag, dem 12. Mai 2019 statt.

Der frühe Vogel und so

Ein so großes Event will gut vorbereitet werden. Das Lubu-Team begann bereits im Januar mit der Organisation des Jugendtages. Auch an dem Sonntag starteten die Vorbereitungen schon früh los. Bereits um 6:30 Uhr heiß es für die BDKJ- Vorstände aus Wunsiedel und Tirschenreuth sowie die Jugendreferentinnen der Jugendstellen Marktredwitz und Tirschenreuth: Ran an die Arbeit!

Pavillons aufbauen, Biertischgarnituren aufstellen, Kaffee kochen, Stände organisieren bevor der Gottesdienst vorbei ist muss alles bereit sein.

Gottesdienst mit Weihbischof Dr. Graf

Der Gottesdienst auf der Freilichtbühne gehört zum besonderen Highlight des Jugendtages. Diesmal zeigte das sich das raue Klima des Fichtelgebirges in ganzer Pracht: 2°C und das Mitte Mai. Zu Beginn haben die Firmlinge aus Kemnath das Jugendtagsmotto „Wie gerufen!“ in einem kurzen Anspiel anschaulicher gemacht. Die weitere Auslegung übernahm der diesjährige Ehrengast und Prediger Weihbischof Dr. Graf aus Regensburg in seiner Predigt.

Was wäre ein Jugendgottesdienst ohne Musik? Mit modernen und gutbekannten Lieder verschönerte der Kinder- und Jugendchor auch Beidl den „Lubu-Godi“.

Mittags geht’s rund

Im Anschluss an den Gottesdienst ging der Jugendtag auf dem unteren Parkplatz. Bei den verschiedenen Verpflegungsständen konnte der kleine oder große Hunger gestillt werden. Und dafür, dass keine Langeweile aufkommt sorgten schon die DPSG, Bergwacht Wunsiedel, Freiwillige Feuerwehr Wunsiedel und Pfarreien und Verbände mit ihren Angeboten. Von Stockbrot und Lagefeuer über Verletztenversorgung bis hin zu Mosaikkreuze basteln und Blumen filzen war für jeden was dabei. Und so mancher ergatterte schnell noch ein Muttertagsgeschenk beim Eine-Welt-Stand von Frau Fuchs.

Bildergalerie